Foto: ingo.mueller.photography

„Gustav Oelsner – Emigration eines Architekten & Bausenators“

Gustav Oelsner, (1879–1956), Architekt und Altonaer Bausenator, prägte in den 1920er Jahren das Stadtbild von Altona im Stil des Neuen Bauens. Prominentes
Beispiel ist die Helmholtz-Siedlung von 1927, die erste deutsche Zeilenhaus-Siedlung. Oelsner gehörte zu den jüdischen Akademikern, die in die Türkei Mustafa Kemal Atatürks emigrierten, dadurch der nationalsozialistischen Verfolgung entgingen und ihr Expertentum an den Universitäten weitergaben.

Facebook-Veranstaltung:

Veranstalter:
Baukulturelle Vermitlung

https://oelsner-infostation.jimdo.com/

Foto: https://www.facebook.com/ingo.mueller.photography